Google Chrome: mehr Leistung aus Google`s Browser holen

Nachdem ich Jahrelang Mozilla Firefox genutzt habe, bin ich vor knapp 2-3 Monaten auf Google Chrome umgestiegen. Ich finde Chrome irgendwie wesentlich ressourcenschonender.

Man kann die Leistung von Chrome aber in wenigen Sekunden noch weiter erhöhen.

Das geht ganz einfach, man zieht die GPU (Grafikprozessor) einfach hinzu. Das ganze geht wie folgt:

Einfach einen neuen Tab öffnen und in der Adresszeile: “ about: flags“ eingeben (ohne “ ). Eine neue Seite öffnet sich, auf der ihr verschiedene Einstellungen aktivieren bzw. deaktivieren könnt.

Für uns ist das „GPU Compositing“ interessant. Einfach auf „aktivieren“ clicken, den Browser einmal neustarten und zukünftig nutzt euer Chrome Browser zusätzliche Rechenleistung aus der GPU.

 

Viel spaß damit 😉

, , , , , , , , , , , , , , ,

10 Responses to Google Chrome: mehr Leistung aus Google`s Browser holen

  1. Lukas 5. September 2011 um 21:46 #

    Moin Timo.
    Habs auch so gemacht wie du. Der Firefox hat auch bei mir ziemlich viel Ressourcen gefressen. Werde den GPU-Trick mal ausprobieren. Vielen Dank 🙂
    Mit freundlichen Grüßen, Luc

  2. Timo 5. September 2011 um 21:56 #

    Hey Lukas,

    na dann bin ich ja nicht alleine mit meinem Umstieg. Ich muss auch sagen, dass ich bei Chrome eigentlich nichts vermisse.
    Bitte bitte

    Grüße zurück =)

  3. Tim 6. September 2011 um 20:52 #

    Du wirst es nicht glauben, aber genau so ein Artikel gehörte zu den ersten auf meinem Blog. Hatte mich auch über Firefox aufgeregt, nachdem ich viele Jahre sehr glück mit diesem Browser war. Aber als ich dann von Google Chrome gekostet habe, wurde ich leider eines besseren belehrt und bin nun auch, trotz der Angst vor Googles Datensammelwut, zu einem Google-Chrome Nutzer konvertiert 🙂

    Man muss aber leider sagen, dass Google mit diesem Browser gute Arbeit geleistet hat und sich der Leistungsunterschied deutlich bemerkbar macht. (Zumindest bei mir) …

    Bin aber beruhigt, dass ich nicht nur ich probleme mit Fiefox hatte 🙂 ….

    Den Tipp mit dem GPU werd ich mir mal näher ansehen 🙂

Schreibe einen Kommentar