Meine Top 10 Android Apps – Blogstöckchen

top android appsVor einigen Tagen erhielt ich doch tatsächlich mein aller erstes Blogstöckchen *stolz*. Mein Blogger-Kollege und Battlefield 3-Veteran, der Till, hat mich beworfen. Dankeschön! Thema dieses Stöckchens ist es, eine Top-10-Liste von mobilen Apps, die man auf dem mobilen Betriebssystem seiner Wahl nutzt, vorzustellen.

Wie ihr alle wisst bin ich am liebsten mit Android unterwegs und deshalb gibt es jetzt 10 unverzichtbare Android-Apps, auf die ich nicht mehr verzichten möchte.

 

1) Google Chrome

Ganz klar! Ich surfe viel mobil im Internet. Ohne einen vernünftigen Browser geht da gar nichts. Auf meinem Samsung Galaxy S2 hat Chrome hin und wieder rumgezickt aber auf meinem Nexus ist der Browser einfach super. Die Performance ist sicher nur ein Grund, weshalb ich bei Chrome bin. Ein ebenfalls wichtiger Punkt ist die tolle Synchronisation mit meinem Desktop Browser (ebenfalls Chrome). Immer und überall alles Synchron… so muss es sein!

 bei Google Play Download im
Play Store

Entwickler:
Preis:

 

2) Dropbox

Dropbox nutze ich nun schon eine ganze Weile. Durch eine kürzliche Aktion für Studenten gab es noch einmal 25GB dazu und so bin ich mittlerweile bei 65GB. Da kann man natürlich schon einiges mit machen und gerade, wenn der Speicherplatz auf dem Smartphone begrenzt ist, ist Dropbox eine tolle Sache. Ich habe mir viele Alternativen angesehen… aber mein Favorit bleibt nach wie vor Dropbox

 bei Google Play Download im
Play Store

Entwickler:
Preis:

 

3) FeedR

Zeitungen sind so 2000 😀 ich stelle mir meine eigenen News zusammen und dafür nutze ich Feedreader. Mein Feedreader der Wahl ist hierbei FeedR. Es mag sein, dass es viele Alternativen gibt. Ich nutze FeedR jedenfalls seit ich bei Android bin und das rundum zufrieden.

 bei Google Play Download im
Play Store

Entwickler:
Preis:

 

4) SwiftKey Flow Beta

Tastaturen habe ich auch so einige durch. Zuletzt war ich noch von der normalen SwiftKey Tastatur überzeugt und habe diese genutzt. Dann kam mein Nexus 4 mit Gesture Typing und SwiftKey wurde nicht mehr benötigt. Jetzt gibt es SwiftKey Flow und was soll ich sagen: Genial! Die Erkennung ist einfach noch besser als bei Gesture Typing. Schneller kann man mit einem Smartphone wohl nicht schreiben. Wenn es zukünftig dann noch ohne Leertaste geht, steht dem Kauf der Vollversion nichts mehr im Wege.

SwiftKey Flow Beta

 

5) Evernote

Wann immer mir etwas Gutes einfällt, wird sofort Evernote geöffnet und alles notiert. Ich bin ziemlich vergesslich und Evernote ist da einfach super. Die kostenlose Variante ist für meine Zwecke absolut ausreichend. Ohne Evernote… oh weier…

 bei Google Play Download im
Play Store

Entwickler:
Preis:

 

6) Pocket

Bei mir kommt es häufig vor, dass ich auf interessante Artikel im Netz stoße aber nicht sofort die Zeit habe, alles in ruhe zu lesen. Bevor ich anfange 10.000 Bookmarks zu setzen, speichere ich die Artikel einfach in Pocket. Das ist übersichtlicher und wenn ich Lust habe, kann ich die Artikel auf offline lesen.

 bei Google Play Download im
Play Store

Entwickler:
Preis:

 

7) Sanfter Wecker

Leute… ihr wollt mir morgens wirklich nicht begegnen ^^. Aus dem Bett zu kommen ist echt ne Qual. Schon früh habe ich damals nach Wecker-Apps für Android gesucht. Gefunden habe ich dann den sanften Wecker. Dieser bietet unzählige Einstellungsmöglichkeiten (Vorwecker, Radiowecker, Rätsel die gelöst werden müssen bevor man den Wecker deaktivieren kann und und und). Also ohne den sanften Wecker hätte ich bestimmt nicht nur einmal verschlafen.

 bei Google Play Download im
Play Store

Entwickler:
Preis:

 

8) Twitter

Bei Twitter bin ich mal mehr und mal weniger aktiv. Verzichten will ich aber nicht mehr drauf. Gerade wenn Facebook mal wieder so richtig aufs Hirn drückt… isses echt cool mal bei Twitter reinzuschauen und mit „normalen“ Menschen zu schreiben. Ich habe schon einige Alternativen durch aber für meine Zwecke reicht die offizielle Twitter-App voll und ganz aus.

 bei Google Play Download im
Play Store

Entwickler:
Preis:

 

9) WhatsApp

Sicherheitslücken hin oder her… bei den Konkurrenz-Messengern ist doch kein Mensch. Ob die anderen Messenger dann wirklich so viel sicherer sind, sei sowieso mal dahin gestellt. WhatsApp funktioniert gut, es spart mir enorm viel Geld und es ist kostenlos bzw. mit einem Euro im Jahr supergünstig.

 bei Google Play Download im
Play Store

Entwickler:
Preis:

 

10) Google Drive

NOCH nutze ich Google Drive weniger um dort normale Daten zu speichern. Ich nutze es hauptsächlich für meinen Office-Kram. Alles in der Cloud, alles immer und überall online. Ganz besonders praktisch ist (aufgrund meines Studiums) die Tatsache auch mit mehreren Personen gleichzeitig an einer Datei arbeiten zu können. Und Ja… das geht auch super vom Smartphone 😉

 bei Google Play Download im
Play Store

Entwickler:
Preis:

 

Sooo, das war ein Einblick in meine Lieblingsapps. Natürlich gibt es auch noch einige Spiele die ich empfehlen könnte aber am meisten werden eben die obigen Apps genutzt. Schaut euch die ein oder andere vielleicht einmal an. Vielleicht ist ja etwas für euch dabei.

Jetzt werfe ich das Blogstöckchen… und zwar an…..

– Carsten von cbrueggenolte.de

– Christian von der it-runde.de

– Sascha von geistreicher.org

 

Wie üblich geht es auch bei diesem Blogstöckchen darum, mehr von anderen Bloggern zu erfahren. Aber auch die freiwillige, unverpflichtende Verlinkung zählt natürlich. Gerade in Zeiten, in denen Backlinks immer wieder für viel Geld verkauft werden, eine Seltenheit. Und natürlich gibt es auch hier eine Hand voll Satzungen:

  1. Verlinke die Person, die dir das Blogstöckchen zugeworfen hat
  2. “Bearbeite” das Thema des Blogstöckchens
  3. Bewerfe anschließend 3 Leute mit dem Stöckchen und sage ihnen Bescheid, dass du sie beworfen hast

Und, wie man unschwer an diesem Blogpost erkennen kann, das Thema zu diesem Stöckchen lautet: Was sind eure zehn Apps, die auf keinem Smartphone fehlen sollten? Wer mehrere mobile Systeme nutzt, nimmt bitte das System, welches er in seinem Alltag nutzt.

, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

7 Kommentare zu Meine Top 10 Android Apps – Blogstöckchen

  1. Carsten 13. Dezember 2012 um 18:53 #

    Die Idee ist super! Und (leider) ist mit der Timo zuvor gekommen. Ich habe mir schon den ganzen Tag überlegt, was und wie ich das schreiben soll. Ich spiele nämlich seit ein paar Tagen selber mit dem Gedanken einen Blogpost zu verfassen.

    Tja, da werde ich mich dann jetzt mal hinsetzen und ein wenig was schreiben. Danke fürs Stöckchen, ich werde es hochhalten und weitergeben.

    mfgcb

  2. Christopher 13. Dezember 2012 um 19:08 #

    Wie werfe ich denn jemanden höflich „initial“ ein Blogstöckchen zu? Damit meine ich, irgendjemand muss ja anfangen und jemanden „bewerfen“? Einfach sagen, hey schreib mal etwas zu xyz?

  3. Timo 14. Dezember 2012 um 00:04 #

    @Carsten Super! Bin sehr gespannt auf deine Apps 🙂

    @Christopher Da haste recht, irgendjemand muss natürlich anfangen. Damit das Ganze gut startet, hat er vermutlich drei Leute mit dem Stöckchen beworfen die er gut kennt, um sicher zu gehen, dass diese auch darüber schreiben. Wenn du so etwas startest, kannste natürlich Pech haben, dass irgendjemand dein Stöckchen nicht annimmt. Man könnte natürlich herausfinden, wer dieses Stöckchen ins Rollen gebracht hat. Dann musste „nur“ den Links zurück folgen 😛
    Übrigens: Willkommen auf timotime.de 🙂

  4. Carsten 20. Dezember 2012 um 18:50 #

    Hey Timo!

    Hier mein Beitrag: http://cbrueggenolte.de/2012/12/die-top-10-meiner-ios-apps-2012-blogstockchen/

    Hoffer er gefällt. Habe deinen nochmal über Twitter und Co gejagt.

    mfgcb

  5. rudiger 2. Oktober 2013 um 16:09 #

    whats app und dropbox hat heut zu tage jeder bzw benutzt es.

Schreibe einen Kommentar