Anleitung: Android Komplett-Backup ohne Root

android backupWer bislang ein Backup seines Android-Systems machen wollte, der kam nicht drumherum sein Smartphone zu rooten. Viele Nutzer möchten ihr Smartphone allerdings nicht rooten, da mit diesem Vorgang die Garantie erlischt. Es gibt da dann zwar immer noch Mittel und Wege… aber nicht jeder möchte sich so in die Materie einarbeiten.

Wenn ihr zu den Leuten gehört, die ihr Smartphone nicht rooten möchten aber trotzdem gerne mal eine komplette Sicherung eures Smartphones anlegen möchtet, dann seid ihr hier genau richtig. Der Vorgang ist im Grunde genommen sehr einfach und dauert auch nicht lange.
Die nachfolgende Anleitung dürfte für die meisten Smartphones funktionieren, die einzige Bedingung ist mindestens Android in der Version 4.0.x (Ice Cream Sandwich). Ganz am Ende des Artikel findet ihr außerdem ein kurzes Video, welches den Vorgang beschreibt.

Auch wenn bei diesen Methoden im Normalfall nichts kaputt gehen kann, handelt ihr hier trotzdem auf eigene Gefahr. 

 

Wir fangen zunächst mit einer etwas unkomfortableren Möglichkeit an:

Schritt 1:

Zunächst müsst ihr das Android SDK herunterladen und installieren. Nach der erfolgreichen Installation startet ihr den Android SDK Manager, scrollt nach unten, setzt ein Häkchen bei „Google USB Driver“ und clickt auf den Button: „Install packages“.

 

 

Schritt 2:

Schließt euer Smartphone an euren Computer an und startet die „ddms.bat“ im Ordner „tools“ (innerhalb des Installationspfades vom Android SDK). Wird oben links euer Smartphone angezeigt, hat die Installation der Treiber funktioniert. Ihr könnt das Programm wieder beenden, den Android SDK Manager ebenfalls.

Schritt 3:

Öffnet die Eingabeaufforderung (Win + R). Im Ordner: „android-sdk—platform-tools“ befindet sich eine Datei Namens adb.exe. Diese könnt ihr in die gerade geöffnete Eingabeaufforderung hineinziehen. Der Pfad der Datei erscheint jetzt. Hinter den Pfad schreib ihr jetzt „backup –all“. Das sollte dann so aussehen:

android backup all

 

 

Noch nicht Enter drücken!

 

 

Schritt 4:

Aktiviert den Debugging-Modus an eurem Smartphone: Systemeinstellungen -> Entwickleroptionen -> USB-Debugging. Außerdem solltet ihr ein Desktop-Sicherungspasswort vergeben. Das sollte sich im selben Menü befinden.

usb_debuggingdesktop_sicherungspasswort_2

 

 

 

 

 

 

 

Schritt 5:

Fast geschafft! Jetzt könnt ihr den Befehl in der Windows Eingabeaufforderung bestätigen. Schaut rüber zu eurem Smartphone. Das teilt euch jetzt mit, dass es kurz vor der Sicherung ist. Einfach noch kurz das Passwort eingeben und unten rechts auf „ Meine Daten sichern“ gehen.

vollständige sicherung

 

 

 

 

 

 

 

Fertig! Das eben erstellte Backup findet ihr unter C:/Users/Benutzer/backup.ab

Schritt 6:

Wenn ihr euer Smartphone jetzt irgendwann auf das eben gesicherte Backup zurücksetzen wollt, müsst ihr einfach wieder die Eingabeaufforderung starten – die adb.exe dort hineinziehen und folgendes dahinter schreiben: -restore C/Users/Benutzer/backup.ab

Euer Smartphone wird sich wieder melden und ihr müsst die „Vollständige Wiederherstellung“ bestätigen.

 

Kommen wir zur ETWAS komfortableren Möglichkeit das Backup zu erstellen:

 

Möglichkeit 2 zum erstellen eines Android Backups mit dem Ultimate Backup Tool — ohne Root

Es gibt seit Kurzem ein kleines Programm, was die ganze Geschichte etwas vereinfacht. Das Programm nennt sich: Ultimate Backup Tool.

Schritt 1:

Ihr könnt euch das Programm (im Prinzip nur eine Batch-Datei) bei den XDA`S herunterladen.

Schritt 2:

Schritt 1,2 und 4 aus der obigen Anleitung durchführen. Sprich: Android SDK installieren, Treiber installieren und den USB-Debugging-Modus aktivieren.

Schritt 3:

android_backup2

Ist das alles passiert und ihr habt euer Smartphone an den Rechner angeschlossen, könnt ihr den zuvor heruntergeladenen Ordner entpacken. In diesem Ordner findet ihr die Datei: „UBT.bat“. Diese Datei könnt ihr starten… Jetzt seht ihr ein Menü. Diese könnt ihr jetzt einfach bedienen. So müsst ihr die einzelnen Befehle nicht länger selber tippe, das erledigt das Programm nun für euch. Für alle bei denen es nicht geht.

 

Ich musste aus irgendeinem Grund die „adb.exe“ aus dem Ordner „android-sdk—platform-tools“ kopieren und damit die „adb.exe“ des Programm-Ordners überschreiben. Danach ging es bei mir problemlos.

 

Für alle die sich immer noch nicht trauen, kommt jetzt sogar noch ein kurzes Video, mit dessen Hilfe ihr zu 100% das Android Backup fertig bekommt:

 

Wer Fragen hat —- ab in die Kommentare =)

, , , , , , , , , ,

67 Responses to Anleitung: Android Komplett-Backup ohne Root

  1. JürgenHugo 4. September 2012 um 14:20 #

    Sooo. ich hab zwar schon bei dir und das ist natürlich OT – aber du weißt ja: OT von Hugo zu verhindern ist vergeblich – ertragen oder blocken… 😀

    Das ist nur meine „offizielle Anmeldung“, weil ich dich in die Reihe der „Würdigen“ übernommen habe, deren Blogs ich abonniere.

    Hugo grüßt dich, seine Blogpartnerin, die Frau Doppel-Dr. grüßt dich mit, obwohl sie das garnicht weiß – als Teil des Blogs sozusagen. Welche Blogs sie beobachtet, das kann und muß eine solch schlaue Frau alleine entscheiden. So. 😛

  2. Timo 4. September 2012 um 14:35 #

    Na, das freut mich aber ganz besonders, so einen aktiven Kommentator als neuen Stammleser für meinen Blog dazugewonnen zu haben =)

    Ich bin WÜÜÜRDDIIIGGGGG !!!!!! *Ritterschlag entgegen nimm*

    Schöne Grüße an Frau Doppel-Dr. 🙂

  3. JürgenHugo 4. September 2012 um 15:10 #

    „…so einen aktiven Kommentator…“ – na, manche verfluchen das auch… 😕 oft auch andere Kommentatoren. „Ganz manchmal“ kommt´s auch zum Krieg.

    Bis jetzt habe ich aber noch keinen verloren – ich kann verbal ganz gut gegenhalten. Meist vermeide ich das auch – aber wenn mich einer richtig angeht, dann kommts vierkant zurück – ich kann das seeehr deutlich werden.

    In schlimmen Fällen mach ich das dann aber nicht öffentlich, sondern per Mail, wie bei einem, der im Opera-Forum mitmischt – der ist dafür bekannt, das er gerade neue Mitglieder gerne kujoniert/zensiert.

    Und dann schickt der mir zu Weihnachten eine Glückwunsch-Mail… – na, er hat eine zurückbekommen, die war noch so gerade an der Grenze zur Unhöflichkeit, bei sowas schreibe ich dann auch bewußt „Herr“ und „Sie“, ich habe da sogar meinen Klarnamen und Tel. mitgeschrieben, damit er zurückschimpfen kann.

    Er hat zwar nicht angerufen, aber eine Mail geschickt – gelesen hat er meine also. Damit ist die Sache für mich aber erledigt – ich brauch dieses Forum nicht, sollen andere sich mit dem rumstreiten. 😕

  4. Tarius 9. September 2012 um 03:06 #

    Moin
    Schöne Anleitung..! Habes es mit Android SDK versucht.. es geht alles, verbindung ist da (Treiber habe ich über Samsung Kies auf dem PC) das S3 zeigt an das ein backup gemacht wird, das Backup landet aber nicht auf dem PC…!
    XDA geht auch nicht….!??

    MfG

  5. Timo 10. September 2012 um 21:14 #

    Hey Tarius,

    wo haste denn nach deinem Backup gesucht ?

    Gruß

  6. Hendrik 11. September 2012 um 06:31 #

    Mir ist schleierhaft, warum Google (oder auch die jeweiligen Hersteller) noch keine vernünftige Backupmöglichkeit mit integriert haben. Die oben beschriebene Lösung wird der Normalnutzer sicher nicht durchführen, zumal die meisten auch noch kein Android 4.x haben.

  7. Toni 3. Oktober 2012 um 12:36 #

    Hallo Timo, ersteinmal vielen Dank für die Super Anleitung.

    Ich habe nach kleineren Problemen die Backup Prozedur zum laufen gebracht… allerdings läuft das Backup schon einige Zeit (zwei Std…)… Wird einem Angezeigt, wenn das Backup fertig geworden ist? Möchte ungern wärend des Vorganges (den USB Stecker aus dem Rechner ziehen)…

    Schöne Grüße,
    Toni

  8. David 30. Oktober 2012 um 15:49 #

    Mein S3 wird im Debug Monitor NICHT angezeigt. Was muss ich tun? Weiß jemand weiter?

  9. Leon M 4. November 2012 um 18:12 #

    bei mir ist die backup.ab datei nur 10,04 mb groß.. was wird denn alles gespeichert? das kommt mir komisch vor. :/

    werden auch die apps+spielstände gespeichert oder nur die rom????

    Brauche Rat!!!

  10. Timo 4. November 2012 um 19:15 #

    @Hendrik Da haste nicht Unrecht. Wird wirklich Zeit für so eine Funktion!

    @Toni Hi! Dein Smartphone meldet sich bei dir, wenn das BackUp fertig ist. 2 Stunden hört sich aber ungewöhnlich lange an.

    @David versuch noch einmal alle Treiber neu zu installieren. Vielleicht ist das etwas schief gegangen?

    @Leon Das könnte durchaus sein. Mit Möglichkeit 1 werden alle Apps (mit Daten) und andere Einstellungen deines Smartphones gesichert. Wenn du nicht allzuviel drauf ist, könnte das mit 10MB durchaus passen. Bei Möglichkeit 2 kannste ja angeben was alles gesichert werden soll.

    Grüße

  11. Leon M 5. November 2012 um 13:04 #

    naja hab das htc one x und die größten spiele drauf…

  12. Timo 6. November 2012 um 21:05 #

    Hm… naja… dann bleibt nur „probieren geht über studieren“. Das Ergebnis kannste hier gerne preisgeben =) Wird sicherlich auch anderen helfen.

    Grüße

  13. Chris 20. November 2012 um 18:53 #

    Moin,

    mal ne Anmerkung warum manche Probleme mit dem „Google USB Driver“ haben bzw. das Gerät nicht erkannt wird.
    Habe das Problem auch und wollte daher den Treiber manuell installieren, der Google USB Driver ist allerdings nicht für 64bit Systeme ausgelegt und wird daher von Windows nicht bzw. nur widerwillig angenommen. Ich rate allerdings dringend davon ab den Treiber auf 64bit in Gang zu setzen, das Verursacht u.a. derbe Abstürze des Rechners.

    Mein System läuft auf Win 7 Prof. 64bit, habe noch zum Glück ein Netbook mit 32bit Win7 Prof, dort probier ich das ganze nochmal und Poste dann hier die Ergebnisse.

  14. Timo 20. November 2012 um 22:38 #

    Hey Chris,

    willkommen auf meinem Blog =)
    Vielen Dank für deine Antwort. Das habe ich noch nicht bedacht, das wird aber sicherlich vielen helfen!
    Danke und viele Grüße,

    Timo

  15. jürx 4. Dezember 2012 um 19:24 #

    Hi Timo,

    Wenn ich auf deinen Link klicke betreffend SDK herunter laden – sieht dies KOMPLETT anders aus!
    Ich krieg das absolut nicht zusammen, ich scheitere schon bei punkt 1 ;-(

    Also hier muss man scheinbar ABSOLUTER Profi sein, um dies gebacken zu kommen…

    LG
    Jürx

  16. Jenny 10. Dezember 2012 um 18:24 #

    Hallo Timo,

    echt tolle Anleitung. Kenn mich jetzt nicht so aus, habe aber alles soweit hin bekommen. Das SDK sieht tatsächlich total anders aus, wie Jürx gesagt hat, hab hier auch lange gebraucht. Den SDK Manager findet man dann aber unter tools und dann im Ordner lib etwas weiter unten.
    Mein Problem ist jetzt folgendes: Habe das Backup gemacht und wollte es wiederherstellen auf meinem s3….. es passiert aber nichts, mein Handy meldet sich nicht damit ich die vollständige Wiederherstellung bestätige. Was mache ich falsch? Ich hab den Befehl (nennt man das so?) aus deinem Beitrag kopiert und auch ohne kopieren mal versucht, aber es klappt einfach nicht =(

    LG

    Jenny

  17. Timo 10. Dezember 2012 um 18:34 #

    Hey Jürx,

    dass das SDK anders aussieht, ist natürlich nicht so toll. Hat sich das das gesamte Menü verändert? Wenn ich die Tage Zeit habe, dann nehme ich einmal ein neues Video auf (mit dann hoffentlich demselben SDK). Vielleicht hilft dir das weiter =)

    Hey Jenny,

    das hört sich doch schonmal gar nicht schlecht an! Bist du denn sicher, dass dein Backup auch dort gespeichert ist: „C:/Users/Benutzer/backup.ab“. Vielleicht hast du es ja woanders gespeichert? Ansonsten versuch es doch einmal mit dem Ultimate Backup Tool. Da gibts ja Punkt 8. „Restore“. Vielleicht klappt es damit.
    Aber wie gesagt… Eventuell nehme ich bald ein neues/aktuelles Video auf. Dieses mal vielleicht noch etwas ausführlicher.

    Folgt mir einfach auf irgendeinem Kanal, dann verpasst ihr den neuen Artikel nicht.

    Viele Grüße,

    Timo

  18. Jenny 10. Dezember 2012 um 18:55 #

    Habs grad nochmal mit dem Ultimate Backup Tool versucht und da kommt dann backup failed… und das Backup ist unter C/Benutzer/Jenny. Soll ich das dann mal da eingeben oder ist das nicht das gleiche?

  19. Timo 10. Dezember 2012 um 19:19 #

    Hi nochmal 😉
    Richtig! Den Pfad musst du angeben und dahinter na klar noch den Namen vom Backup. Wahrscheinlich ist das noch „backup.ab“.

    Also in deinem Fall müsste es heißen:

    -restore C/Users/Jenny/backup.ab oder vlt
    -restore C/Benutzer/Jenny/backup.ab

    Versuch das mal =)

    Gruß

  20. Jenny 10. Dezember 2012 um 19:29 #

    Habs versucht passiert wieder nix… Also im Eingabefenster aufm pc passiert einiges, aber das Smartphone macht halt gar nix…

  21. Jürgen 16. Dezember 2012 um 15:42 #

    Hallo zusammen,

    schöne Anleitung, aber was mache ich wenn ich kein Android 4.0 usw habe sondern 2.3.6?

    Gibts da auch ne Lösung für?

    Gruß Jürgen

  22. Timo 20. Dezember 2012 um 17:39 #

    Hey Jenny,

    das ist doof. Ist aber schwer da ne Ferndiagnose zu stellen =( Sorry

    Hallo Jürgen,
    ich bin mir sicher da wird es auch (zumindest eine ähnliche) Lösung geben. Sobald ich etwas Freiraum habe mache ich mich schlau und werde darüber einen Artikel schreiben.

    Viele Grüße und vorab schon einmal schöne Festtage =)

    Timo

  23. denis 30. Dezember 2012 um 14:22 #

    hallo,
    bei mir öffnet sich schon bei punkt 1. eine andere seite auf der ich zwar eine sdk. datei runterladen kann aber keine exe. dabei ist. also kann ich nichts installieren. somit funktioniert das programm nicht

  24. Waldemar 13. Januar 2013 um 11:38 #

    Hallo das ist eine schöne Anleitung.
    Timo kannst du mir sagen wie ich an mein Desktop Sicherungspasswort wieder ran komme, ich hatte mir mal eins erstellt und jetzt komme ich nicht mehr auf das Passwort, ich hab schon das ein oder andere ausprobiert, aber leider was das richtige nicht dabei. Gibt es evtl. eine möglichkeit es wiederzubekommen ohne das man den reset Knopf drücken muss.

    Gruß Waldemar

  25. antimo 19. Januar 2013 um 23:04 #

    Funzioniert das ganze auch für tablet ?LifetabS9714
    Danke im voraus

  26. SGS2 Nutzer 23. Januar 2013 um 17:59 #

    Hi Timo,
    ich versuche nun schon ein paar Tage lang, mein SGS2 zu sichern und auf ein anderes SGS2 zu übertragen.
    Meins muss zur Reparatur eingeschickt werden.
    Das Backup dauert eine ganze Weile und ist anschließend >12 GB. Das ist auch soweit logisch. Soll als Komplettsicherung incl Apps gemacht werden. Hab es über Nacht angestellt und war am nächsten Morgen fertig.
    Probleme gibt es beim Restore. Das System fängt an und auf dem Handydisplay läuft es bis sharedstorage.
    Dort bleibt es auch über Nacht stehen. Keine Fehlermeldung oder irgendwas. Am Nächsten Morgen abgebrochen und Handy neu gestartet. Immer noch alte Menüs, Programme u.s.w. Keine Daten aus der Sicherung zu finden…
    Irgendeine Idee?

  27. Anja 13. Februar 2013 um 18:47 #

    Hallo,
    ich habe etwas ganz dummes gemacht!!!
    Ich wollte die neue Firmware auf mein Handy machen. Habe auch ein Backup erstellt habe auch alles befolgt wie du es gesagt hast um mein Handy wiederherrzustellen aber es funktioniert nicht!!!! Ich habe gerade so Panik und weiß nicht was ich machen soll !!! auf meinem Handy ist so ein zeichen

    handy .. Warnschild.. Computer

    ich kann garnichts machen !!!

    Bitte schnell hilfe !! Ich habe gerade so Panik

  28. Anjaa 13. Februar 2013 um 18:58 #

    Hallo Timo,
    ich habe ein großes Problem!
    Ich habe versucht die neue Firmware durch Odin zu installieren. Es ist nichts passiert und da stand auch noch, dass ich es nicht ausschalten darf aber ich habe es trotzdem gemacht! Und wenn ich jetzt mein Handy anschallte kommt immer wieder so ein symbol

    Handy..gelbes Warnschild…Computer

    Ich kann garnichts mehr machen. Habe versucht das backup zu benutzen aber es funktioniert nicht!!!
    Ich weiß nicht was ich machen soll und ich habe Panik! Bitte hilf mir schnell 🙁

    ich habe schon seit 2 Stunden verscucht etwas zu machen. habe alle foren durchgelesen und nichts gefunden!

    Ich bin am verzweifeln -.-

  29. yondrak 18. Februar 2013 um 23:12 #

    Hallo,

    danke erstmal für die super Anleitung!
    Ich habe folgende Frage; Muss man ein Desktop-Sicherungspasswort eingeben oder geht es auch ohne? Welchen Vorteil hat das Passwort?

    Danke Yondrak

  30. Norbert 26. Februar 2013 um 19:12 #

    Hi Timo,

    super anleiteitung…. leider hab ic ein paar probleme….

    Mein Nexus 4 (Android 4.2.2) wird vom Treiber nicht erkannt und ein Menüpunkt „Entwickleroptionen“ fehlt, gibt es hier irgendeine Lösung?

    Grüße
    Norbert

  31. Timo 26. Februar 2013 um 19:32 #

    @Waldemar Da habe ich leider spontan keine Idee.

    @antimo: Das müsste gehen, Ja =)

    @yondrak: Versuch es doch einfach mal ohne dass Passwort, wenn du es so lieber hast. Das Passwort hat wohl den Sinn, das nicht jeder „Hans“ mal eben ein Backup von deinem System machen kann. Vermute ich…

    @SGS2 Nutzer: Leider nicht, tut mir leider.

    @Anjaa: Puh… spontan würde ich sagen, versuche es einmal mit einem „Hardreset“. Dann ist zwar alles gelöscht aber dein Smartphone geht wieder. Wie du einen Hardreset bei deinem Gerät durchführst, erfährst du über die Google-Suche.

    @Norbert:
    Gehe mal in die Einstellungen -> Über das Telefon — und scroll bis zur Build-Nummer herunter. Da musst du jetzt 7 mal drauf clicken, dann erscheinen die Entwickleroptionen bei dir =)
    Bei deinem Treiberproblem würde ich spontan einfach eine neu-Installation des Treiber versuchen.

    An alle Kommentatoren, denen ich nicht explizit geantwortet habe: Auf die schnelle kann ich euch leider nicht helfen. Ich kenne mich ja leider nicht mit jedem Smartphone / Treiber /Computer aus. Ihr solltet einmal android-hilfe.de einen Besuch abstatten. Dort wird euch sicher geholfen.

    Viele Grüße an Alle =)

  32. Norbert 26. Februar 2013 um 19:39 #

    Hi Timo,

    Super, Danke Dir! Hat funktioniert!!!

    Als kleiner Hinweis: Unter Windows 8 funktioniert es überhaupt nicht, es wird kein Treiber installiert. Unter Windows 7 habe ich zumindest die Option angezeigt bekommen.

    Ich werds testen, danke Dir!!!

    Grüße
    Norbert

  33. Harry 2. März 2013 um 09:36 #

    Hallo,

    die Anleitung ist gut, ich hatte regelmäßige Backups auf diese Weise von meinem Samsung Galaxy S3 erstellt. Parallel habe ich noch die wichtigsten Daten über MyBackup Pro gesichert (was eine gute Idee war, wie sich noch herausstellte). Vor ein paar Tagen habe ich beschlossen, zu testen, ob so ein Backup denn auch tatsächlich funktioniert, denn was hilft ein Backup, was sich nicht oder nur teilweise wiederherstellen lässt?

    Ich habe also ein aktuelles Backup mit ADB erstellt und dann ein Restore ausgeführt, in der Hoffnung, dass für den Fall, dass es nicht funktioniert, die restlichen Daten, die nicht wiederhergestellt werden können, noch auf dem Smartphone vorhanden sind. Nach etwa 30 Minuten kam die Meldung „Wiederherstellung abgeschlossen“. Allerdings fiel mir auf, dass auf dem Sperrbildschirm nach dem Restore kein Hintergrundbild mehr zu sehen war. Nach dem Entsperren ist das Smartphone abgestürzt. Seit diesem Zeitpunkt machte es nach jedem Start sofort wieder einen Reboot, ohne dass man überhaupt die Chance hatte, den PIN einzugeben. Es blieb mir also nichts Anderes übrig, als einen Hard Reset durchzuführen und es dann noch einmal mit dem Restore zu versuchen – gleiches Resultat. Nach dem Restore stürzt das Handy immer wieder ab, entweder nach einem Neustart nach dem Restore oder direkt nach dem Absturz nach dem Restore. Dies passiert auch bei Verwendung einer der älteren Sicherungen.

    So habe ich einen erneuten Hard Reset durchgeführt und anhand der Sicherung von MyBackup Pro und einer endlosen Konfigurationsarbeit das Smartphone in etwa wieder so aufgesetzt, wie es zu Beginn dieses Tests war.

    Hat jemand eine Idee, was das Problem gewesen sein könnte? Man kann sich natürlich nicht auf ein Backup verlassen, von dem man nicht genau weiß, ob es einem im Ernstfall auch weiterhilft. Kann man denn eigentlich auch Teile des Backups aus der DB-Datei wiederherstellen? Solange ich nicht genau weiß, dass das nicht wieder passiert, kann und werde ich diese Form der Sicherung natürlich nicht mehr nutzen.

  34. xMaveeeX 15. März 2013 um 22:21 #

    Du hast zwar geschrieben das man nachsehen soll ob das Handy angezeigt wird – aber nicht was man machen soll wenn es nicht angezeigt wird?

    Habe alles installiert, wird aber nichts angezeigt.. 🙁

  35. MrPatafix1 15. April 2013 um 18:28 #

    Hallo Timo,

    leider hilft mir deine super Anleitung nicht. Mein Samsung Galaxy S2 wird von Android SK nicht erkannt und wenn ich das Backup starten möchte steht da: adb: unable to connect for backuo .
    Über Hilfe würde ich mich freuen

  36. Gabriel 30. April 2013 um 16:58 #

    Hallo,
    super Video und ich hab mich echt gefreut, dass alles bei mir auch geklappt hat, aber meine Backup Datei ist (genauso wie bei dir im Video) 0KB groß. Gibt es dafür irgendwelche Gründe? Ich habe einen Kontakt gelöscht und „restore“ gemacht aber der Kontakt wurde nicht wiederhergestellt…?
    Lg Gabriel

  37. Susa 20. Mai 2013 um 11:08 #

    Hallo!
    klingt ja alles sehr spannend, allerdings komme ich nicht über die installation vom ADT bundle hinaus, das funktioniert alles prima, auch die installation des google-usb packs, dann geht aber nix mehr, die ddms.bat blinkt mal kurz auf und schliesst sich sofort wieder, was im übrigen auch beim doppelklick auf den sdk manager passiert, gibts da eine lösung?
    danke
    p.s.: alles unter windows vista und android 4.0.4. , debugging ist aktiviert

  38. Pascal 13. Juli 2013 um 19:52 #

    hallo,

    danke für die anleitung, hab ein bachup von meinem htc one erstellt. nun kann ich es aber nichtmehr zurückspielen? tippe ich in die cmd ein: -restore C/Users/Pascal/backup.ab, nachdem ich die datei hineingezogen habe, kommt ledeglich eine seitenlange fehlermeldung. habe mein telefon zwischenzeitlich auf werkseinstellungen zurücksetzen müssen.

    würde mich freuen wenn du mir da helfen könntest!

    danke 🙂

  39. Stephie 17. Juli 2013 um 22:15 #

    hallo erstmal,

    der artikel klang erst mal genau nach dem was ich gesucht hab und hatte auch eingentlich das gefühl, dass alles soweit geklappt hat. (habe den backup gebraucht, weil ich mein htc one s zurück in die werkseinstellungen bringen wollte, da es meine simkarte nicht mehr erkannt hat), natürlich ohne alle meine daten zu verlieren.
    war auch ein voller erfolg, simkarte geht wieder, hab mich riesieg gefreut… und dann wollte ich die daten zurück aufs handy laden. war erstmal auch genau wie beschrieben. (einziger unterschied:wenn ich in der eingabeaufforderung enter drücke kommt diese zeile:

    adb server is out of date. killing…
    * daemon started successfully *
    Now unlock your device and confirm restore operation.

    ich wurde wieder nach meinem passwort gefragt und nach einer weile war ich zurück beim startbildschirm. da kam dann das böse erwachen, -keine einzige meiner datein ist da. habs jetzt auch schon ein paar mal probiert, keine veränderung – werde immer nach dem passwort gefragt, eine weile lang scheint es verschiedene daten zu laden und dann bin ich zurück bei meinem datenlosen startbildschirm.

    ich hoffe du kannst mir vllt irgentwelche tipps geben, wäre sehr ärgerlich wenn alle meine datein einfach weg wären.

  40. Robin 8. August 2013 um 11:56 #

    Mein Nexus 7 wird in dem Debug Monitor nicht angezeigt bzw. dort steht „emulator-5554“.

    Wenn ich versuche das Backup zu starten bekomme ich eine Fehlermeldung.

  41. Inuka 18. September 2013 um 13:06 #

    hallo,
    ich habe ein galaxy s plus und habe jetzt seit neuem ein s3 mini. nun möchte ich meine spielstände auf das s3 mini übertragen (ohne root). ist das mittlerweile irgendwie möglich, da von vorne anfangen echt ärgerlich wäre?
    lg

  42. tanne 28. September 2013 um 17:39 #

    hallo

    der erste teil mit dem SDK backup hat wunderbar funktioniert dankeschön 🙂 aber beim wiederherstellen kommt keine meldung auf meinem sgs3 🙁
    kann mir jemand helfen ?

  43. Chris-Swiss 10. Dezember 2013 um 15:34 #

    Hallo Timo ,

    Bin gerade auf deine Seite gestossen und dein Backup kommt
    Mir gerade recht .
    Habe ein S3 und werde in 3 Wochen auf S4 wechseln .
    Jetzt meine Frage : nach dem Backup vom S3 möchte ich restore
    auf mein neues S4 machen , funktioniert sowas ?

    Gruss aus Bern

  44. Lukas Hollywood 5. Februar 2014 um 23:03 #

    Hi Timo,
    ich hab dein Backup erfolgreich durchgeführt, danke erst mal dafür.
    Was ist denn alles im Backup enthalten, werden auch kalendar, notizen, kontakte übernommen?

    Liebe Grüße Lukas

  45. whg 8. Februar 2014 um 11:15 #

    Hallo Timo,
    die Anleitung ist gut, allerdings erhielt ich bei meinen Backups nur Dateien mit einer Größe von 0Byte.
    Ich habe ein SIII und habe alle Sicherungen von 2 bis 7 durchgeführt. Alle haben die gleiche Größe (0 Byte). Die Sicherung dauert höchstens zwei Sekunden.
    Zur Sicherheit habe ich eine Komplettsicherung mit Kies durchgeführt.
    Nach einem Werksresete und der Wiederherstellung durch Kies, fehlen mir eine Menge Kontakte, alle Anwendungen und diverse andere Dinge. Der Restore war also nicht erfolgreich.
    Also versuchte ich einen Restore mit UTB. Das Handy meldet sich, fragt nach dem Passwort und fängt dann mit dem Restore an. Es dauert ca. zwei Sekunden und es meldet sich damit, das der Restore erfolgreich durchgeführt wurde. Allerdings ist nichts passiert!
    Hast du eine Idee, was nicht richtig durchgeführt wurde?
    Liebe Grüße

  46. Sigie 10. April 2014 um 18:56 #

    Ich habe ebenfalls Probleme mein Galaxy Tablet Note 10.1 mit meinem PC mit Windows 7 zu verbinden.
    Jetzt sitze ich hier bereits 3 Stunden und probiere rum, aber nix. Ich hab die Treiber mehrfach installiert und deinstalliert und wieder installiert. Wenn ich daran denken muss, die Apps nochmal kaufen zu müssen. Oh man…………

    MfG
    Sigie

  47. Timo 10. April 2014 um 19:56 #

    Hey Sigie,

    mach dir keine Sorgen. Die Apps musst du natürlich nicht erneut kaufen.
    Einmal gekauft Apps sind an dein Google-Konto gebunden und können immer wieder heruntergeladen werden 🙂

    Ich hoffe das ist wenigstens ein kleiner Trost 🙂

    Viele Grüße,

    Timotime

  48. Sigie 10. April 2014 um 21:14 #

    Hy Timo,

    ja kann ok, das hilft ein wenig.
    OK, neuer Stand.
    Windows erkennt das Tablet nun schon mal. Aber nun gehts dennoch nicht weiter.
    Sag mal Du schreibst, dass das SDK installiert werden muss. Ich habe hier ne zip datei. Ausgepackt sind da bereits die Anwendungen drin. Ist das alles noch richtig? Sorry, vieleicht auich blöd gefragt.
    Im cmd erhalte ich dann das:
    The standalone version of DDMS is deprecated.
    Please use Android Device Monitor (monitor.bat) instead.
    und in der ddms.bat kommt dann nix mehr.

    Hast Du evt. doch noch eine Idee?

    MfG
    Sigie

  49. helmheis 20. April 2014 um 13:03 #

    kann mir einer bestätigen das die Imei (EFS) mitgesichert wird bei dieser Methode?

  50. ttrriissii 19. Mai 2014 um 16:04 #

    geht es auch für version 4.3.0

  51. Bernd 5. Juni 2014 um 09:32 #

    Hallo Timo,

    habe ein BackUp mit Deiner Anleitung gemacht (SAMSUNG ACE2 mit Android 4.4.2), muss man aber schon etwas versiert sein.
    Unter u.a. Link gibt es ein einfacheres/neueres Programm, aber es antwortet niemand auf die Anfrage.
    Kannst Du evtl. hier weiterhelfen ?

    http://www.androidpit.de/forum/593827/ultimate-backup-tool-version-2-0-backup-ohne-rootrechte

    Gruß Bernd

  52. trude17 16. Juni 2014 um 21:12 #

    Hallo Timo,

    das Anlagen des Backuos hat sehr gut geklappt. Leider kann ich es auf meinem neuen S4 nicht mehr restoren. wenn ich den Text mit dem – am Anfang angebe kommt ein Seitenlanger Fehler, wenn ich ohne eingebe kann ich zumindest auf dem Telefon das Password eingeben. Dann dauert das restoren nur 2 sek unden und es geht nicht obwohl wiederherstellung beendet dasteht.

    Grüße

  53. Arien 27. Juli 2014 um 11:18 #

    ich habe eine Frage..ich moechte wissen ob dieser Vorgang auch vom OS ein backup macht oder nur von Dateien? weil mein Backupfilegroeese ist 140 MB ( mit derm obigen Vorgang) obwohl mein benutzter speicher 1,15 GB ist…ist das nicht komisch?

  54. Christian 3. August 2014 um 12:08 #

    Moin,

    ich war unter Win8 leider nicht erfolgreich. Keine Chance Android SDK zu installieren. Entpacken hat nach dem download schon Probleme gemacht. Nur 7Zip konnte entpacken (extrahieren über Win ging nicht).
    SDK Manger.exe ausführen geht nicht. Es blitzt nur kurz ein schwazes Fenster auf, das war es.
    Schade.
    Die Anleitung von Dir sieht aber Top aus.

    Gruß
    Chris

  55. manni 14. August 2014 um 14:34 #

    Hallo an alle,
    Ich versuche seit Stunden mein HTC one 7 komplett zu sichern.
    wenn ich ddms.bat starte wird im DD vMonitor mein HTC angezeigt.
    Dann starte ich die adb und gebe da mein Backup -all ein. im Handy wird dann gefragt ob das gesichert werden soll.
    Sicherung erstellt und es ist nac 3-4 sec als erl. angezeigt.
    Im Explorer wird aber nur eine leere AB Datei angezeigt.
    Wopran kann es liegen

    MFG Manni

  56. hogli 31. August 2014 um 21:43 #

    Hi Timo,
    wollte mein neues LG G3 (LG-D855) mit der Methode sichern, aber obwohl ich die Google-USB Treiber geladen habe und manuell das LG-Treiberpaket installiert habe erkennt weder der DalvikDebugMonitor noch das Ultimate-Backup-Tool das Phone. Hast du eine Idee was ich noch machen kann?

  57. Patrick 11. November 2014 um 18:00 #

    Hallo an alle wollte nur noch mal nachfragen wenn ich das backup so mache wie beschrieben (Android 4.4.2 Samsung Note2) was du wirklich super gemacht hast. Ist dann auch die IMEI gesichert.Danke schonmal für die Antwort.

  58. Achim 19. November 2014 um 13:03 #

    Moin,
    habe alles soweit hinbekommen, aber in der Shell erscheint
    „Now unlock your device and confirm the backup operation.“
    Handy ist angeschlossen, meldet USB-Debugging.
    In Windows wird das Handy richtig erkannt.
    Es kommt aber keine Meldung auf dem Handy, wo ich was bestätigen kann.
    Die Commandshell landet wieder beim promt und die backup.ab hat 0 KB.

    Ist es mein Windows 7 64-Bit, oder wo könnte der Fehler sonst liegen?

    Danke fürs lesen und das eventuelle antworten.
    Achim

  59. Armerlo 24. Dezember 2014 um 22:49 #

    Hallo Timo,

    mit deiner Anleitung und dem Video bin ich eigentlich ziemlich gut klargekommen. Mein Acer S1 musste ich noch mal vom USB Kabel trennen und neu verbinden damit der das SDK es gefunden hat.(Windows erkennt es sauber)

    ein wenig verunsichert mich das der Bildschirm scheinbar „hängt“. Ich habe das HOLO Backup nutzen wollen. trotz separat angegebenen Pfad wird der vom Prgramm voreingestellte genommen.

    Holo Backup hängt im Windows ohne Rückmeldung? weder Handy noch window gibt eine Fertigmeldung ?
    Die backup.ab ist 325.668 kb groß

    Das Gerät muss nach Sturz in die Reparatur.

    Ist das Verhalten normal?

    Frohe Weihnachten

  60. Leo 3. Januar 2015 um 13:00 #

    Hi,

    Hab Backup gemacht, finde jedoch die Datei nicht.
    (Liegt nicht unter C://Users/Benutzer/backup.ab)

    Grüße
    Leo

  61. hhjack 14. Januar 2015 um 21:45 #

    hallo,

    ich muss mein handy rooten und habe dafür hoffentlich endlich eine one klick lösung gefunden. Falls was schief gehen sollte wollte ich aber ein back up haben. Aber ich kann Android sdk nicht instatlerien weil etwas von java fehlt und wenn ich dann auf die webseit gehen http://www.oracle.com/technetwork/java/javase/downloads/jdk7-downloads-1880260.html will der das hier haben jdk-7u67-windows-x64.exe das finde ich aber nicht.

    kann mir wer weiter helfen bitte. Möchte das endlich mal erledigt haben.

    Goggle ist in dem fall mal nicht mein helfer oder ich gebe was falsch ein und englisch ist auch nicht so mein fall.

    danke und gruß

    michi

  62. Volker 22. Februar 2015 um 09:20 #

    Hallo

    Leider wird mir beim Start der ddms.bat mein Google Nexus 7 2012 3G nicht angezeigt.

    Wo könnte das Problem liegen?

    Das Ultimate Backup Tool wird mir von meinem AVIRA Virenscanner als Virus angezeigt.

    Gruß aus Wolfsburg

    Volker

  63. Benny 11. März 2015 um 05:07 #

    Bei mir ging zunächst die Wiederherstellung auch nicht.
    Das Problem konnte ich beheben, indem ich „restore C/Users/Benutzer/backup.ab“ also ohne den „-“ zu Beginn in die Kommandozeile eingegeben hab.
    Vielleicht konnte ich damit anderen auch helfen, die das gleiche Problem haben/hatten 🙂

  64. Benny 11. März 2015 um 12:28 #

    “ restore C:/Users/Benutzer/backup.ab“ lautet der richtige Befehl, hatte mich verschrieben 😀

  65. Tim 30. April 2015 um 20:37 #

    Servus,
    habe ein Problem. Ich habe verscuht mein Oneplus One zu sichern allerdings sagt der mir ständig : Unable to connect for backup. Der Google Treiber geht auch nicht und er findet mein Smart Phone auch nicht. Hat irgendjemand eine Idee was ich da machen kann?

    Gruß Tim

  66. Kevin Rodel 29. Januar 2016 um 16:11 #

    hallo, ist es möglich dass das backup von allem nur knapp 700mb gross ist?
    vom gesamten speicher nach android 6.0 ca. 50gb (32+16)…
    ich möchte wiklich das gesamte backup machen, da das handy 1zu1 ersetzt wird und ich auf das „neue“ das alte backup draufspeilen möchte, um nicht wider alles frisch einrichten zu müssen.

  67. A. Siegel 19. April 2016 um 11:05 #

    Hallo,
    ich habe eine Frage:
    Bei meinem Handy kann ich kein desktop sicherungspasswort vergeben – dieser Menüpunkt erscheint einfach nicht bei den Entwickleroptionen. Hast Du einen Tipp?
    Danke
    A.

Schreibe einen Kommentar