Sony hat Ärger mit Hackern

Viele Menschen glauben vermutlich nicht an die Existenz von Hackern. Man hat vielleicht schon mal einen Film gesehen, der beiläufig etwas mit Hackern zu tun hat. Außerdem glaubt man, ein Hacker ist irgendjemand der „sich gut mit Computern auskennt und böse Sachen macht“. Ich geh jetzt mal gar nicht weiter darauf ein, was genau ein Hacker ist. Bei Bedarf kann man sich den oben verlinkten Wikipedia Artikel zu Gemüte führen.

Ich kann euch jedoch sagen: Hacker sind real! Mittlerweile gibt es viele Hackergruppen. Es gibt jedoch nicht nur solche, die vielleicht versuchen, das nächste Iphone zu „Jailbreaken“ – Nein, Hacker sind heutzutage zu viel mehr in der Lage.

 

Sony wird von Hackern bedroht

Sony`s Konsole, die Playstation 3, galt bis vor wenigen Monaten als „sicher“. Sicher, weil man keine Raubkopien auf ihr abspielen konnte. Anders war es da bei der Wii oder der Xbox 360. Auf diesen beiden Konsolen, kann man schon eine ganze Weile Raubkopien abspielen. Das ist natürlich ein enormer Wirtschaftlicher Schaden.

Genau aus diesem Grund ist Sony zurzeit sehr…sehr…SEHR verärgert. Ein bekannter Hacker namens: GeoHot hat es geschafft die Playstaion 3 zu „knacken“. Er hatte jedoch nicht unbedingt böse Absichten dabei. Er wollte lediglich ein offenes System, mit dem er machen kann, was er will. Zum Beispiel kann man durch das knacken der Playstation eigen Programme auf ihr installieren. Leider ermöglicht eine geknackte Playstation 3 auch das abspielen von Raubkopien. Das passt Sony allerdings gar nicht. Aus diesem Grund befindet sich Sony zurzeit in einem Rechtsstreit mit Geohot. Soweit ich weiß, befindet sich Geohot mittlerweile auf der Flucht.

So viel zur benötigten Vorgeschichte. Ich fasse kurz zusammen:

– Hacker knackt die Playstation 3

– Sony sehr verärgert

– Sony verklagt GeoHot

Vor wenigen Tagen hat sich eine Hackergruppe namens „Anonymous“ zu Wort gemeldet. Sie finden es nicht in Ordnung was Sony mit seinen Kunden anstellt. Der Kunde habe ein Recht mit dem Gerät, was er bezahlt hat, zu machen was er möchte. Sie sind der Meinung, dass jeder für die Playstation 3 bezahlt hat und diese somit im Privatbesitz ist. Im Privatbesitz sollte jeder das Recht haben die Konsole zu knacken und eigene Software aufzuspielen. Als Beispiel nennt die Hackergruppe:

„Das ist so ähnlich, als wenn einem vorgeschrieben wird, welche Software auf dem eigenen Computer laufen soll“ ( so in etwa).

Weil der Gruppe „Anonymous“ die ganze Sache nicht passt, drohen sie nun Sony. Sie haben vor, einige Internetseiten von Sony lahm zulegen. Auch werden sie versuchen das Playstation Network und den Playstation Store lahm zulegen. Sollte die Gruppe erfolgreich sein, könnte Sony eine Menge Geld verlieren.

Seit gestern gibt es auch ein Video der Hackergruppe, welches sich direkt an Sony richtet:

 

Was meint ihr?

Klingt wie in einem Film, oder?

 

Quelle: Golem.de

 

, , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere