Google: Personensuchmaschine für vermisste Japaner

Aus aktuellem Anlass hat Google eine Personensuchmaschine ins Netz gestellt. Eine ähnliche Version der Seite gab es bereits zum großen Erdbeben in Chile. Das Erdbeben in Japan hat hunderte Tote hinterlassen. Hinzu kommt, dass scheinbar ein Atomkraftwerk explodiert ist und alles nach einer Kernschmelze aussieht.

Es werden unzählige Menschen in Japan vermisst. Google hat aus diesem Grund eine Personensuchmaschine ins Netz gestellt, die es erleichtern soll vermisste Menschen zu finden. Die Seite ist auf Japanisch und Englisch verfügbar. Zurzeit sind auf „Personfinder“ rund 4000 Personen, teils mit Foto, registriert. Man kann die Seite nach Leuten durchsuchen die vermisst werden, falls man jemanden sucht ODER man kann Informationen online stellen.

Google`s Personensuchmaschine

Google`s Personensuchmaschine

Ich finde die Idee wirklich sehr gut. Das Internet scheint in Japan relativ stabil zu laufen. Anders sieht es mit den Telefonverbindungen aus. Gerade das erhöht den Nutzen dieser Seite ungemein.

, , , , , , , , , , , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere