Android Market am Computer durchstöbern

 

Was ist der Android Market Webstore

Ihr könnt mit eurem normalen Internetbrowser am Computer/Mac den Android Market durchstöbern. Das ist natürlich viel komfortabler als auf einem kleinen 4 Zoll Bildschirm. Das Besondere ist, ihr könnte die Apps auch vom normalen Internetbrowser auf euer Smartphone installieren. Ihr müsst euch mit eurem Google-Account (besitzt ihr zu 99% schon, wenn ihr ein Android Smartphone habt) einloggen, eine schöne App raussuchen, auf installieren klicken…und das wars. Euer Smartphone wird den Download automatisch starten und die App installieren.

Ich benutze den Android Market Webstore mittlerweile ziemlich viel. Wenn ich eine bestimmte App runterladen möchte und ich gerade unterwegs bin, geschieht das natürlich über den normalen Market. Wenn ich aber so oder so zu Hause bin und mein Macbook in der nähe ist, ist es deutlich angenehmer auf einem großen Bildschirm nach coolen Apps zu suchen.

Alles gute hat auch seine Tücken

Natürlich ist es eine tolle Funktion, vom Internetbrowser Apps auf mein Smartphone ziehen zu können. Wer etwas weiter denkt wird aber merken, dass dies auch seine Tücken hat. Wir alle wissen: Alles was irgendwie mit dem Internet zu tun hat, kann auch immer geknackt werden. Was ist also, wenn jemand unbefugtes eure Logindaten zum Googleaccount kennt ? Richtig ! Er kann nach Herzenslust alle möglichen Apps installieren. Das ist im ersten Moment nicht so schlimm, da wir mal davon ausgehen dass es keine Virenverseuchten Apps im Android Market gibt. Man kann ja alle Apps wieder deinstallieren und das Google Passwort ändern. Kritisch wirds aber, wenn gewisse Apps sensible Daten auslesen können, oder gar per Fernsteuerung Sms senden können. Wir sprechen hier also von Viren und Trojanern. Google ist zwar bemüht dies zu verhindern, jedoch gab es vor kurzem Meldungen über verseuchte Apps: android-hilfe.de . Dort kann man lesen, dass Google über 20 Apps aus dem Market entfernt hat, die mit einem Exploit verseucht waren. Google hat allerdings in jedem Androidsystem ein Hintertürchen eingebaut und kann alle Apps aus der Ferne vom Smartphone löschen. Wer also eine dieser verseuchten Apps installiert hatte muss sich keine Sorgen machen, da Google diese zeitnah wieder (im Hintergrund) deinstalliert hat.

Ich sag es nur ungerne..aber bei Apple gibt es so etwas vermutlich nicht, da der Appstore strengstens kontrolliert wird und nur ausgewählte Apps überhaupt reindürfen. Das hat den Vorteil, dass (wahrscheinlich) keine virenverseuchten Apps im Markt landen und den Nachteil, dass es viele gute Apps niemals in den Market schaffen, weil sie Apple nicht in den Kragen passen. Um nur ein Beispiel zu nennen: apple-entfernt-wikileaks-aus-dem-app-store

Fazit

Ich halte den Android Market Webstore für wirklich gut gelungen. Wenn man den Luxus genießen möchte, Apps vom Computer auf das Smartphone zu installieren, akzeptiert man gleichzeitig ein geringes Risiko Hackern zum Opfer zu fallen. Ich denke aber, dass Google in Zukunft verstärkt nach Apps mit Exploits ausschau halten wird, um in Zukunft solche „Pannen“ zu vermeiden.

 

PS: Wer die Ferninstallation sofort testen möchte, sollte in meinen vorherigen Beitrag reinschnuppern. Dort verlinke ich nämlich auf die zwei besagten Apps zum entspannen, direkt auf den Android Market Webstore.

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere