Unfassbar: Roboter die man gesehen haben muss…

Ich kann es eigentlich selber kaum glauben…kennt ihr das:

Ein Freund erzählt euch etwas so unglaubliches, dass ihr es einfach nicht glauben könnt…bis ihr es dann mit eigenen Augen gesehen habt?! Genau so ging es mir jetzt gerade.

Diese drei Videos darf ich der Welt einfach nicht vorenthalten:

 

In dem ersten Video geht es um eine Art „Roboter“, der diverse Soßen vom Untergrund lösen kann, ohne dabei Reste zu hinterlassen. Stellt euch vor, ihr habt einen ordentlichen Klecks Mayo und Ketchup auf eurem Tisch hinterlassen. Weil ihr mit einem Lappen alles nur verwischen würdet, versucht ihr die Soße auf eine Art Spachtel zu schieben. Das funktioniert natürlich ganz und gar nicht. Ihr werdet die Soßen richtig schön in den Tisch einreiben.

Mit diesem Bild im Kopf, schaut euch jetzt das folgende Video an:

Naaaa….unglaublich oder? Am besten gleich nochmal anschauen. Das sieht fast aus, als wäre es nicht real…ist es aber. Dieser Roboter wurde von einer Japanischen Firma namens „SWITL“ hergestellt, um Bakterienforschern im Labor beim Hantieren mit verschiedenen Substanzen zu helfen.

Im zweiten (unglaublichen) Video, geht es um einen „Tennisroboter“. Ihr habt doch sicherlich alle schon mal, irgendwo eine Tennisball-Wurfmaschine gesehen. Diese schießt in einem geregelten Takt (oder auf Knopfdruck) Tennisbälle in Richtung des Spielers. Nichts außergewöhnliches…der Tennisroboter geht einen Schritt weiter.

Er schießt keine Bälle, sondern er spielt richtig mit Bällen. Es ist ein Quadrocopter (Fluggerät mit 4 Rotoren, welches dadurch sehr Stabil in der Luft steht) mit einer Schlagfläche ausgerüstet. Der Roboter kann zum einen, einfach einen Ball zurückspielen, zum Andern können zwei dieser Roboter auch gegeneinander spielen. Genug der Worte, ihr wollt ein Video:

 

 

Video: Quadrocopter spielen Tennis (0:59)

 

Wirklich Wahnsinn, was da so alles auf uns zukommt. So wie es aussieht, ist es eine Frage der Zeit bis man seine Lieblings-Sportart, jederzeit trainieren kann…mit Hilfe eines Roboters….

Zum Schluss zeige ich euch noch ein Video, in dem mehrere Quadrocopter selbstsäntdig ein Gerüst aufbauen. Das Ganze geschieht vollautomatisch und die Zeit für den Bau kann reduziert werden, in dem einfach mehrere Roboter an dem Gerüst bauen. Es handelt sich um ein spezielles Gerüst, was durch Magnete zusammengehalten wird. Das ganze zeigt jedoch schon jetzt, was in der Zukunft mal möglich sein wird.

Vielleicht werden ja in ein paar Jahren, die ersten Baugerüste von Robotern erbaut…

 

 

Quellen: Golem.de / Engadget.com / Golem.de

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar