Tutorial: Windows 8 in der Virtual Box installieren

Da ich einige Emails bekommen habe, von Leuten die sich absolut nicht mit virtuellen Maschinen auskennen aber dennoch gerne einmal Windows 8 live testen möchten, habe ich ein Tutorial in ganz vielen kleinen Schritten für euch angefertigt (also eine Schritt für Schritt Anleitung :P).

Also fangen wir noch einmal ganz von vorne an:

Als aller erstes müsst ihr euch für eine Version von Windows 8* entscheiden. Zur Auswahl stehen:

Windows 8 Develeoper Preview (64Bit) ohne Entwickler Tools

Windows 8 Develeoper Preview (64Bit) mit Entwickler Tools

Windows 8 Develeoper Preview (32Bit)

Im Prinzip ist es egal welche Version ihr herunterladet. Ich empfehle einfach mal den zweiten Link: Die Windows 8 Developer Preview in 64 Bit mit den Entwickler Tools. Das sind gute 3,6 Gigabyte und kann je nach Internetleitung eine Weile dauern.

Habt ihr euch eine dieser Versionen heruntergeladen, so benötigt ihr ein Programm um eine virtuelle Maschine auf eurem Computer zu betreiben. Hier schlage ich das kostenlose Programm“Virutal Box“ vor. Hier gibt es die Download Links (Windows, Mac, Linux, Solaris). Einfach runterladen und das übliche „weiter“ „weiter“ „weiter“ clicken. Das sollt noch jeder hinbekommen.

So wir haben jetzt die Virtual Box heruntergeladen und das Windows 8 Image befindet sich ebenfalls auf unserer Festplatte.

Als nächstes starten wir das Programm „Virtual Box“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nun einfach auf „Neu“ clicken und eine neue virtuelle Maschine einrichten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihr könnt hier einen Namen für eure Maschine angeben. Ist absolut irrelevant was ihr dort eingebt. Wichtig ist jedoch das ihr als Betriebssystem „Microsoft Windows“ und als Version „Windows 7 (64 bit) angebt. Habt ihr euch für die 32 bit Version entschieden, so nehmt ihr natürlich 32 bit. Ihr könnt es auch mit „other Windows“ versuchen. Aber bei mir hat es mit Windows 7 ohne Probleme funktioniert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier müsst ihr den Arbeitsspeicher angeben, den ihr eurer virtuellen Maschine geben möchtet. Ich habe meiner Maschine 1512 Megabyte spendiert. Desto mehr ihr der Maschine zur Verfügung stellt, desto runder wird sie laufen. Hat euer Rechner also zufällig 8 Gigabyte Arbeitsspeicher so könnt ihr der virtuellen Maschine ohne Probleme auch 3-4 Gigabyte spendieren. Hat euer richtiger Computer selber nur wenig Arbeitsspeicher, so könnt ihr der Maschine auch nur wenig abgeben. Ich würde MINDEST 512 Megabyte auswählen, besser ist aber 1 Gigabyte, noch besser ist…noch mehr 😉

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihr habe mich für eine dynamische Abspeicherung entschieden. Das bedeutet das meine virtuelle Festplatte maximal 20 Gigabyte erreichen kann, aber nicht von vornherein so groß ist. Das spart Festplattenspeicher. Die Festplatte wächst quasi mit….

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für einen normalen Test reichen 20 Gigabyte. Wenn ihr aber eine sehr große Festplatte habt, könnt ihr eurer Maschine natürlich auch mehr zur Verfügung stellen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Maschine wurde erstellt. Jetzt müssen noch ein paar Details verändert werden. Hierzu clickt ihr auf  „Ändern“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Falls es nicht schon aktiviert ist, aktiviert bitte selber „IO-APIC“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Theoretisch reicht auch ein Prozessorkern. Wenn ihr aber bessere Performance haben möchtet und ihr ohne hin eine gute CPU besitzt die vielleicht sogar 4 Kerne besitzt, so könnt ihr eurer virtuellen Maschine auch 2 Prozessoren spendieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt kommt der Grafikspeicher. Hier gilt auch: Je mehr — desto besser. Mindestens solltet ihr 32 Megabyte zur Verfügung stellen. Ich empfehle aber ganz klar mehr =)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da ihr das heruntergeladene Image nicht erst auf eine Cd brennen wollt, legen wir es direkt in das virtuelle Laufwerk der Maschine. Dazu geht ihr unter „Massenspeicher“ auf das leere CD Laufwerk. Hier clickt ihr recht auf das CD Symbol und wählt: „Datei für virtuelles CD/DVD-ROM-Medium auswählen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Dateiexplorer öffnet sich. Ihr müsst jetzt angeben wo euer Windows 8 Image gespeichert liegt und dieses öffnen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So, das wars auch schon. Die Maschine kann jetzt gestartet werden. Dazu…ach kommt Leute…das seht ihr schon =)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Okay

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Okay

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tastaturlayout könnt ihr auf Deutsch stellen. Die Sprache leider nicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Install drücken….

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Häkchen setzen und auf „Next“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir wählen die „Cusom (advanced)“ Variante“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Next

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurücklehnen – Kaffee holen – was essen….das dauert je nach Computer zwischen 10 Minuten und 60 Minuten…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jahuuuu….es startet =)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier könnt ihr eine Bezeichnung für euren Computer eingeben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir entscheiden uns für die „express settings“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer keine Windows Live ID hat oder es einfach ohne versuchen möchte, der wählt: „Don´t want to log on with a Windows Live ID“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dementsprechend nehmen wir den „Local account“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt noch einen Benutzernamen auswählen und auf „next“ clicken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In wenigen Sekunden werdet ihr mit Windows 8 herumspielen können.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So, da wären wir. Das war es auch schon. Wenn ihr diesem Tutorial Schritt für Schritt folgt, dürfte es keine Probleme geben. Falls ihr dennoch Schwierigkeiten haben solltet, so schreibt es in die Kommentare. Ihr könnt in der virtuellen Maschine machen was ihr wollt, sie hat keine Auswirkungen auf euer richtiges Betriebssystem. Es kann sein, dass euer Computer etwas langsamer ist, wenn die virtuelle Maschine läuft (schließlich laufen ja jetzt 2 Computer auf eurem Computer 😛 ).

Ich würde euch noch empfehlen einen Sicherungspunkt anzulegen. Das heißt, falls ihr Windows 8 aus irgendeinem Grund kaputt macht, oder es nicht mehr gut läuft oder sonst was, könnt ihr das System wieder zum Ursprungszustand zurücksetzen. Dazu wählt ihr unter „Maschine“ den Punkt „Sicherungspunkt erstellen“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier könnt ihr noch einen Namen anlegen und fertig.

Ich wünsche euch viel Spaß mit Windows 8. Meinen Eindruck habe ich euch ja bereits mitgeteilt…

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

4 Responses to Tutorial: Windows 8 in der Virtual Box installieren

  1. Brigitte 16. März 2012 um 14:25 #

    Danke für die tolle Anleitung 🙂

  2. Melie 3. Januar 2013 um 23:17 #

    Vielen Dank. Kriege aber nur eine Fehlermeldung und so ein Windows-Logo in Türkis, aber dann kommt nix – schwerwiegender Fehler in der Virtual Box, wenn ich Windows 8 mit meinem Netbook ausprobiere, auf dem ist Windows 7 Starter mit drauf. Kriegt man Windows 8 auch auf Netbooks zum Laufen, welche Einstellungen könnte ich anpassen, bei einem nicht so leistungsstarken Netbook? Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen.

Schreibe einen Kommentar