9 Responses to Router IP: Wie finde ich sie unter Windows oder MacOs heraus

  1. JürgenHugo 10. November 2012 um 15:06 #

    „Wenn ihr es aber schoneinmal selber geändert habt… dann siehts duster aus“ – für solche Dödels MUSS das auch duster aussehen.

    So, ich tu jetzt mal so, als hätte ich mein Passwort vergessen, was mach ich nur, was mach ich nur? Renne ich unruhig im Kreis herum? Neeiiin!

    Ruhig und gelassen stehe ich auf und gehe 5 m, da wo der Router auf seinem Schränkchen steht. Dort liegen 2 feingefaltete DIN A4 Blätter – auf einem davon steht auch das Geheimwort.

    Und dann gehe ich NOCH ruhiger zurück. :mrgreen:

    „Hugo, aber ein Dieb könnte…“ – klar könnte ein Dieb das stehlen. Ich könnte aber auch aus dem Bett fallen, trotzdem lege ich mich jede Nacht da rein. 😆

  2. Timo 10. November 2012 um 19:19 #

    Du wirst gar nicht glauben, wie oft es passiert das Leute ihre Passwort verlieren, verlegen oder vergessen ^^

  3. Alex 10. November 2012 um 20:05 #

    Na dann lass uns doch mal vergleichen!

    Windows:
    [Windowstaste] + [R] drücken / oder Start -> Ausführen -> “CMD” eingeben – mit Enter bestätigen -> Jetzt gebt ihr ein: ipconfig – mit Enter bestätigen.

    Mac:
    Systemeinstellungen aufrufen -> In den “Netzwerk” Bereich gehen -> Weitere Optionen -> TCP/IP

    Ist dir was aufgefallen?! 😀

  4. JürgenHugo 10. November 2012 um 22:11 #

    Mir fällt was anderes ein: ICH muß am PC die cmd Taste drücken ( + und iwas) weil ich „systemübergreifend “ werkele –

    An Win PCs Apple-Keyboards, am iMac eine MS-Maus – und unter Win8 wird NICHT auf die Kacheln gebootet, Hugo läßt sich nicht leicht ausrechnen… 😆

  5. Timo 12. November 2012 um 11:35 #

    @Alex ich zähle bei Windows 3 Schritte und bei Mac 4 Schritte :P:P

  6. Alex 12. November 2012 um 13:32 #

    Mein lieber Timo.
    Mir schaut’s eher aus nach…
    Mac: 4 Klicks – fertig.
    Windows: Klick, Klick, tippen, Klick, tippen, Klick – fertig.
    Sodele! 🙂
    Angenehmen Wochenstart!

  7. LatteMacciato 14. November 2012 um 07:45 #

    Da ich ja ein „Weibchen“ bin und wir gerne mal sowas „unnötiges“ wie Passwörter,gerade Router-PWs, die man ja sooo oft braucht *hüstel* vergessen oder wahlweise verschludern ist der Hinweis mit dem schnöden DIN-A-4 Blatt unterm Gerät ja gar nicht mal so schlecht. Aber auch leicht unkreativ. Und so n großes Blatt macht sich auch nicht gerade schön in der Umgebung, von daher klebt bei mir unterm Gerät ein kleines weißes selbstklebe-Memo mit — jawohl,den benötigten Daten drauf. 😉 –und da Weibchen bekanntermaassen ja auch tipfaul sind (ich bin da die große Ausnahme) spar ich mir auch die ganze ausführen-cmd- usw. klick-und tipperei, ich geh zu http://www.wieistmeineip.de/ und hab was ich brauch.

    🙂

  8. JürgenHugo 14. November 2012 um 10:39 #

    „Und so n großes Blatt macht sich auch nicht gerade schön in der Umgebung“ – sooo? 😕

    Das ist ein blütenweißes Blatt, es paßt farblich perfekt zum ebenso weißen Router W921V von der Telekom. Und es ist fein säuberlich 2x gefaltet, dann kommt da nämlich Din A6 raus.

    Und ich habe es GEnau gerade ausgerichtet – fast herrlich paßt das dahin… :mrgreen:

    PS: natürlich habe ich das „Blatt“ auch auf den Rechnern und dem NAS, ich bräuchte also nicht unbedingt die 5 m laufen…

  9. LatteMacciato 15. November 2012 um 08:05 #

    mein Router is aber schwarz…. wie die Nacht und meine Seele. 😛 😉

Schreibe einen Kommentar